Kalandro Solutions Blog

Information und Meinungen mit Biss

Dropbox legt nach: halber Preis für gleichen Speicher, oder doch nicht?

| Keine Kommentare

Ganz überraschend hab ich gestern den Blogpost von Dropbox gelesen. Die frohe Kunde war, wir passen die Preise an! Nein, nicht wie man es von der Bahn kennt, wo immer nach oben angepasst wird. Dropbox verfolgt hier das Prinzip, wie die Münchner es von MNet kennen. Fürs gleiche Geld doppelt Leistung.

Das klingt auf den ersten Blick nicht schlecht. Wer 50 GB hatte, bekommt 100 GB (9 Dollar / Monat oder 199 Dollar / Jahr) . Wer 100 GB hatte bekommt jetzt 200 GB (19 Dollar/ Monat oder 199 Dollar / Jahr). Und ganz neu gibt es jetzt auch 500GB (49 Dollar ( Monat oder 499 Dollar / Jahr).

Wenn ich noch meinen Dropbox Pro Account noch hätte, wärs eine klasse Sache. Wenn ich persönlich nicht erst vor 3 Wochen bei Dropbox angefragt hätte, ob sich was tut bei dem Preismodell, da ich sonst zu Goolge-Drive wechseln muss (was ich auch getan habe). Damals war die Aussage:

„Vielen Dank für Annäherung an uns. Wir haben noch keine unmittelbaren Pläne, unsere Preisstruktur zu ändern. „

Somit war ich zu Google Drive gewechselt, wie scheinbar viele andere auch, wenn man die Kommentare auf den Blogpost verfolgt.

Und auch andere Kritik taucht auf, vor allem von Usern die derzeit die 50GB Pakete nutzen und damit völlig auskommen. Diese User brauchen keine 100 GB zum gleichen Preis, sondern eher 50 GB zum halben Preis. Aber das 50 GB Paket wurde leider verbannt.

Auch vermissen einige Dropbox Anhänger kleinere Upgrade Pakete, wie zum Beispiel +10 GB oder +5 GB.

Fazit: Auf jeden Fall ein Schritt in die richtige Richtung, aber bei weitem noch von den Gegenspielern wie Skydrive (was die letzten Wochen gut nachgebessert hat) und Google Drive entfernt. Also Dropbox, dranbleiben, dann komme ich vielleicht auch wieder zurück 🙂

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.