Kalandro Solutions Blog

Information und Meinungen mit Biss

Crontab und Shell Ausgaben auf E-Mail umleiten

| Keine Kommentare

Wer einen Server betreibt oder sein eigen nennt, kommt früher oder später an den Punkt, dass er Cronjobs braucht. Oder auch einfach ganz generell mal Shell Ausgaben per Email erhalten möchte. Das möchte ich euch heute am Beispiel eines Ubuntu Servers zeigen. Bei anderen Distributionen sollte das ähnlich laufen.

Tux.svg

Als erstes nehmen wir uns mal der einfachen Mail bei Shell Scripten an.

Bisheriger Aufruf:

# df

Neuer Aufruf:

# df 2>&1| mail -s "df status" meine@email.de

Quelle: http://debianforum.de/forum/viewtopic.php?f=32&t=26372

Damit wird die eigentliche Ausgabe direkt auf eure Mailadresse umgeleitet.

Etwas spannender wird es wenn man die Cronjob Ausgaben generell per Mail erhalten möchte. Da sind ein paar Schritte mehr nötig, um es sauber abzubilden.

Als erstes sollte man die Datei /etc/periodic.conf anlegen, falls diese noch nicht existiert. Der Inhalt kann wie folgt aussehen:

daily_output=root
weekly_output=root
monthly_output=root

Damit werden die entsprechenden Cronjobs auf den root User umgeleitet. Aber damit gibt es noch keine E-Mail 🙂

Jetzt muss man noch in der Datei /etc/aliases folgendes hinterlegen:

root: meine@email.de

und anschließend

# newaliases

ausführen, damit das auch greift. Und schon bekommt ihr für die Cronjobs die Infomails und auch die Ausgaben per Mail.

Quelle: http://www.macosxhints.ch/forums/showthread.php?t=4037

Wenn euch die Zusammenfassung geholfen hat oder was fehlt, freue ich mich über einen Kommentar. Teilen und Liken ausdrücklich erwünscht 😉

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.