Kalandro Solutions Blog

Information und Meinungen mit Biss

Gigaset C610 IP und nfon VOIP, kein Problem!

| 1 Kommentar

Unser gutes altes analoges Siemens Gigaset C470 in Verbindung mit dem Analog Wandler Linksys SPA2102 und einer nfon Telefon Anlage war nicht mehr so das gelbe vom Ei. Also musste was neues her. Aus Erfahrung war klar, man sollte ein Gerät direkt von nfon nehmen, da sonst die Konfiguration sehr spannend werden kann. Traum war ja eigentlich das Siemens Gigaset C610 IP.

gigaset

Leider ist die Auswahl von schnurlosen Telefonen zu vernünftigen Preisen bei nfon sehr übersichtlich. Also genau genommen, genau 1 Modell unter 100 Euro. Das PANASONIC KX-TGP500 preislich im üblichen Schnitt. Aber die gerade mal eine Bewertung bei Amazon war nicht mal besonders gut.

Eigentlich waren wir ja ganz zufrieden mit dem Gigaset. Also musste wieder was ähnliches her 🙂 Bei der Suche bin ich auf folgende Seite gestoßen: Gigaset C610 IP mit nfon registrieren. Die Seite hat die Kaufentscheidung zu Gunsten des Siemens Gigaset C610 IP positiv geprägt. Also bei Notebooksbilliger.de das gute Stück gekauft, war billiger als bei Amazon und dank Qipu Cashback gabs noch ein paar Euros zurück. Spitzen Support!

Dann ein Anruf bei nfon an der Hotline. Nach dem Formular für die „Freigabe der SIP-Daten“ gefragt. Per Mail bekommen, ausgedruckt, unterschrieben, eingescannt, per Mail zurück, 2 Minuten später kamen folgende Infos zurück:

SIP User : AnlagenkennungUndNochWasHintenDran
SIP Secret : totalgeheim
SIP Registrar : xxx.xxx.xxx.xxx
MAC-Adresse für Zuweisung an Nebenstelle: WiederwasmitderAnlagenKennungUndSo

Wichtig ist jetzt, dass man das Gigaset über die Weboberfläche konfiguriert. Am Mobilteil direkt hab ich es nicht hinbekommen. Also unter „System/Lokales Netzwerk“ die IP raussuchen, im Browser aufrufen. Dann ggf. auf „deutsch“ wechseln. Dann zieht sich das System die deutsche Übersetzung für die Oberfläche. Mit der System-Pin anmelden (Standard ist: 0000 <— das sollte man direkt gleich ändern!).

Unter Einstellungen/Telefonie findet man dann die IP Einträge.

Hier einfach alles nach der Anleitung von Maltris.org eintragen:

Persoenliche Providerdaten:
Anmelde-Name: <SIP User>
Anmelde Passwort: <SIP Secret>
Benutzer-Name: <SIP User>
Angezeigter Name: Name eurer Wahl
Allgemeine Anmeldedaten Ihres VoIP-Providers:
Domaene: nfon.net
Proxy-Server-Adresse: <SIP Registrar>
Proxy-Server-Port: 5060
Registration-Server: <SIP Registrar>
Registration-Server-Port: 5060
Anmelde-Refreshzeit: 180
Allgemeine Netzwerkdaten Ihres VoIP-Providers:
STUN benutzen: Ja
STUN-Server-Adresse: stun.nfon.net
STUN-Server-Port: 3478
STUN-Refreshzeit: 240
NAT-Refreshzeit: 20
Outbound-Proxy-Modus: Immer
Outbound-Server-Adresse: <SIP Registrar>
Outbound-Proxy-Port: 5060
Netzwerkprotokoll auswaehlen: Automatisch
Quelle: http://maltris.org/gigaset-c610-ip-mit-nfon-registrieren-1706.html#comment-5295

Speichern. Dann sieht man schon direkt, ob die Anmeldung geklappt hat oder nicht. Wenn alles gut ist, dann noch die Anruf-Einstellungen anpassen, dass nicht mehr das Festnetzkabel sondern der IP Anschluss genommen wird. Im nfon-Portal der Rufnummer noch das neue Endgerät zuweisen.

Fertig 🙂

Nochmals danke an Maltris.org für die Spitzenanleitung! Und nfon für den wahnsinnig schnellen Support!

Ein Kommentar

  1. Freut mich wenns dir was gebracht hat, habe das gebraucht um genanntes System in einem kleinen Büro einzurichten, welches nfon-Kunde ist, aber neue Telefone wollte.

    Grüße

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.